Vom Rhein auf die Spree

Das neue Jahr beginnt für mich mit einem Ortswechsel. Mein neuer Job führt mich drei Tage pro Woche nach Berlin. Im wahrsten Sinne des Wortes auf die Spree, ins schwimmende Büro „Pioneer One“. In einem spannenden Jahr, mit mehreren Landtagswahlen und der Bundestagswahl. (03.01.2021)

https://www.thepioneer.de/originals/thepioneer-logbuch/briefings/podcasts-nur-fuer-pioneers

Deutscher Reporterpreis 2019 für mich als Teammitglied von #bienenlive

In Berlin ist am 2. Dezember 2019 der 11. Deutsche Reporterpreis vergeben worden, der Preis von JournalistInnen für JournalistInnen. Fünf prominent besetzte Jurys hatten am gleichen Tag über 90 nominierte Beiträge debattiert, ehe der Preis am Abend im Tipi am Kanzleramt in elf Kategorien verliehen wurde.

Den Preis in der Kategorie Multimedia hat das Team des Projektes #bienenlive bekommen, dem ich angehöre. Wir haben 2019 auf WDR 2, aber auch auf einigen anderen Verbreitungswegen des WDR (z.B. Planet Schule) die Themen Artenschutz und (Wild-)Bienensterben aufgegriffen. Nur einige Fragen, die wir gestellt und beantwortet haben: Wie leben und arbeiten Bienen, was machen eigentlich Imker, woran erkennen wir guten Honig, warum gibt es weniger Bienen und welche Auswirkungen haben unsere Bauweise und unsere (Vor-)Gärten auf die Insektenpopulationen? Unser WDR 2-Imker Christian Strulik hat uns Woche für Woche viele Einblicke gegeben – u.a. zusammen mit Grundschülern aus Lage bei Bielefeld; dank der Sensor-Kameras von Jakob Vicari und seinem Team haben wir 360 Grad-Einblicke in mehrere Bienenstöcke bekommen – Tag und Nacht. Ende Mai haben wir uns einen Tag lang auf WDR 2 ausschließlich mit Bienen, Imkern und Honig beschäftigt. Dazu permanent neue Infos auf bienenlive.wdr.de. Das Projekt hat Spaß gemacht, viele HörerInnen animiert, sich mehr mit Artenschutz zu beschäftigen – und der Preis ist einfach eine schöne unerwartete Belohnung. Auf http://www.reporter-forum.de/ stehen die Haupt-Teammitglieder. Aber das alles wäre ohne die vielen Autoren, Experten, Redakteure und Moderatoren, die dort namentlich nicht auftauchen, nicht möglich gewesen. Danke also auch an Silke Gimnich, Philipp Raillon, Marc Niemeyer, Mischa Dallmann, Matthias Radner, Volker Hanebeck, Anja Reuter, Dieter Bey, Johannes Simon, Stefan Quoos, Conni Wonigeit, Helmut Gote, „Doc“ Esser, Andreas Neuhaus und an alle weiteren KollegInnen und Gesprächspartnern! Auf gute/bessere Zeiten für die Bienen und anderen Insekten!

Mehr Infos zum Reporterpreis auf:
https://bienenlive.wdr.de/bienen-blog/follow-the-queen/hurra-reporterpreis-fuer-bienenlive/?fbclid=IwAR3tMnaSlE8pXV7c8CaZDPXk-iYDp_OqCdiabIDsSiPL1Ew2B7kJl0yDJnk h

Nominiert in der Kategorie „Bestes Interview“

21 September 2016

„Gemeinsam mit meinem Kollegen Tobias Armbrüster bin ich für den Deutschen Radiopreis 2016 in der Kategorie „Bestes Interview“ nominiert worden. Es handelt sich um ein Interview aus den „Informationen am Morgen“ im Deutschlandfunk. Ob wir den Preis bekommen, erfahren wir am 06. Oktober 2016. Allein die Nominierung ist eine Ehre.“

Mehr zum Preis, zur Gala und den Nominierten unter:
Deutscher Radiopreis